• Lama-V3-002
  • Lama-V3-003
  • Lama-V3-001
  • Lama-V3-002
  • Lama-V3-003
  • Lama-V3-001

Lama V3 brushless

Lama V3 brushless mit FlyCam2

 

Lama V3, erste Versuche

 

Lama V3 brushless

Nachdem mich die original Lama etwas anervte, bezüglich reperaturen:

-Landegestell ging dauernd kaputt
-Motor war bereits nach kurzer Zeit defekt (nach ca. 10 Akkuladungen)
-Heckausleger im Dauerklebezustand
-zuletzt, bzw. nach 3 Wochen, 4 in 1 hinüber

entschied ich mich, eine Lama Brushless nach- bzw. aufzubauen.
Informationen darüber findet man in den Heli-Foren.

Als erstes wollte ich, wie in den Foren geschrieben, einen Schnurrz-Motor selbst wickeln. Leider gelang mir das nur teilweise.
Einmal wurde der Moror heiss, ein anderer schliff an der Glocke. So kaufte ich doch einen fertigen von Flyware (microREX 220-12-2300 ).
Betreibe ihn mit nem 16er Ritzel. Würde also einen Motor mit höherer Drezahl empfehlen!!!
Das Chassis sollte org. bleiben, und blieb es auch. Jedoch wurde eine Carbonplatte druntergeschraut, an der wiederum eine Carbonakkuhalterung geschraubt ist.
Das Landegestell is derzeit von einer ausgemusterten Wasp.
Das Heck wurde durch ein Flexheck (flexibles Heck) von Extrem ausgetauscht, ebenso die Rotorblätter.


Komponenten:
2x microREX 220-12-2300
16 er Ritzel
1x Ikarus Mini - Gyro
2x HS55 Servos
1x V-Mischer
2x YGE 8 (Regler)
Gewicht: 265 Gramm (ohne Akku)
Flugzeit 7 min mit 900er, Rest 200mA
Paddelstange Gesamtlänge 147mm
Paddelgewichte vom Picolo V2, derzeit a 5gr (mal guggen wieviel ich noch wegfeilen kann)
Rotorblätter: Phase 2 (irgendwas mit Kohlefaser, sind so gut wie unzerstörbar)

Kanalbelegung
1 Nick
2 Roll
3 Y-Kabel für Flugregler
4Gyro

lama v3 schraeg     lama seite

 

 

lama v3 schraeg vornelama v3 rc

 

Nach dem Lama-"Tuning" auf Alu war diese sehr schwammig und unruhig in der Luft.
Zuviel Spiel in den Servoanlenkstangen, und Spiel in der Taumelscheibe war wohl dafür zuständig.
Ich hab das Spiel der Anlenkstangen beseitigt.
Seitdem fliegt sie wieder ruhig.

 

lama servoanlenkung